Artikelnr.:

Shieldex® Antiviren Kupfer-Tape

48,75 € 48.75 EUR

0,00 €

(inkl. 16% USt, zzgl. Versandkosten)
Produkt derzeit nicht verfügbar
In den Warenkorb
Auf Lager

Shieldex® Kupfer-Tape, für Türgriffe und Griff-Flächen, zum Schutz vor Viren, Bakterien und Pilzen

Zuschnitte im Format 8 x 10 cm (1 Paar = 2 Stück)


Kupfer gegen Keime - Shieldex® Antiviren Kupfer-Tape

Kupfer gegen Keime - Shieldex® Antiviren Kupfer-Tape

Kupfer wird bereits seit unzähligen Jahren auf Grund der antibakteriellen, antiviralen und fungiziden Eigenschaften in verschiedensten Produkten verwendet. Auch im Alltag begegnen wir diesem Edelmetall in Form von Münzgeld oder als Wasserleitung täglich! Die Viruzide Wirkung von Kupfer wird in unzähligen Studien weltweit nachgewiesen, sodass dies natürlich auch für die aktuelle Situation hilfreich sein kann. 

Eine im Auftrag der US-Regierung durchgeführte Studie hat ergeben, dass auch der SARS-CoV-2 Virus vom Kupfer innerhalb kürzester Zeit inaktiviert wird.(https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMc2004973

Das neu entwickelte Produkt Shieldex® Kupfer-Tape ist in der Lage höchst effektiv und in kürzester Zeit Bakterien, Viren und Pilze unschädlich zu machen.

Neueste Laborergebnisse belegen zudem unabhängig voneinander die Wirksamkeit des Shieldex® Kupfer-Tapes. Das Eurovir® Hygiene-Labor konnte nachweisen, dass TGEV-Coronaviren auf dem Tape bereits nach 60 Minuten zu 99,98% inaktiviert sind. Das renommierte Hohenstein Institut bestätigt ebenfalls die signifikante viruzide und starke antibakterielle Wirksamkeit unserer Kupfertextilien.

Diese Kupfer Tapes passen auf alle standardisierten Türen und helfen, die Gesundheit Ihrer Familie zu schützen.  

Vermindern Sie die Übertragungsgefahr von Viren dank der antiviralen Eigenschaften des Shieldex® Kupfer-Tapes.

Anwendungsvideo Shieldex Kupfer-Tape

 
 
Kupfer gegen Keime - Shieldex® Antiviren Kupfer-Tape
Kupfer gegen Keime - Shieldex® Antiviren Kupfer-Tape

Anwendung:

Das Tape kann auf allen glatten und metallischen Oberflächen angewendet werden, die Anwendung auf Textilien wird nicht empfohlen, da der Kleber dort nicht haftet.

  1. Säubern
    Türgriff säubern, sodass dieser trocken, öl-, fett-, staub- und schmutzfrei ist.

  2. Anpassen
    Das Tape mit der langen Seite am Griff ansetzen und herumwickeln, sodass das Tape den Griff einmal vollständig abdeckt. Falls das Tape mehr als 1cm überlappt, überschüssiges Material markieren und das Tape zurechtschneiden.

  3. Aufkleben
    Trägermaterial entfernen und das Tape aufkleben, sodass Anfang und Ende des Tapes sich auf der Unterseite des Griffes treffen. Das Tape von der Mitte nach außen hin glatt streichen.

Sicherheitshinweise:

Der Zuschnitt ist ausschließlich für die Anbringung auf Türklinken vorgesehen. Unsere Polyamid- und Polyestertextilien werden mit reinem Kupfer galvanisiert. Diverse internationale Studien konnten eine deutliche Verkürzung der Überlebenszeit von Viren, Bakterien und Pilzen auf Kupferoberflächen belegen. Da unser Kupfer-Tape im Vergleich zu Vollkupfer eine 7-fach höhere Kupferionenfreisetzung aufweist, wird ein dauerhafter Kontakt mit der Haut jedoch nicht empfohlen. Dieses Produkt dient als ergänzende Maßnahme und ersetzt keine Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges, gründliches Händewaschen oder eine Händedesinfektion.

  • Achtung! Produkt ist brennbar, von Feuer fernhalten

  • Achtung! Von Stromquellen fernhalten – Produkt ist leitfähig

  • Achtung! Enthält verschluckbare Kleinteile, Erstickungsgefahr! Außer Reichweite von Kindern aufbewahren

  • Achtung! Augenkontakt vermeiden

  • Achtung! Nicht verschlucken, nicht in den Mund nehmen

  • Achtung! Kupfer kann allergische Reaktionen auslösen

  • Farbliche Veränderung ist normal (Oxidation)

Pflegehinweis:

Das Kupfer-Tape regelmäßig mit einer weichen Bürste von oberflächlichen Verschmutzungen befreien. Bei sehr starken Verschmutzungen, die sich nicht mehr entfernen lassen, empfehlen wir den Austausch mit einem Ersatz-Tape, um die optimale Wirksamkeit wiederherzustellen. Die Oxidation von Kupfer ist ein natürlicher Vorgang.