AGB und Widerruf

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zur Regelung der Verkäufe über diesen Diebstahl-Fangmittel Online-Shop, zwischen dem Unternehmen coloprint GmbH, Giesenheide 40, 40724 Hilden, Tel.: +49 2103-91065-0, info@coloprint.de - nachfolgend auch "wir", "coloprint" oder "Auftragnehmer" genannt sowie den Käufern (Verbraucher und Unternehmer).

Allgemeines

Diese Bedingungen sind Bestandteil unserer Angebote und Verträge über Lieferungen und Leistungen auch in laufender und künftiger Geschäftsverbindung. Wir verkaufen nur aufgrund nachstehender Bedingungen. Diese gelten auch dann ausschließlich, falls ihnen Bedingungen des Auftraggebers entgegenstehen. Alle Aufträge bedürfen zu Ihrer Gültigkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Wir sind berechtigt, im Rahmen der vertraglichen Beziehungen die firmen- und personenbezogenen Daten des Auftraggebers zu verwerten und zu speichern. Angaben über Eigenschaften der Ware erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne den Willen, dafür besonders einzustehen.

Kaufvertrag

Mit dem Klick auf den „Jetzt Kaufen“ Button begründen Sie ein Interesse auf den kauf der Ware. Anschließend erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung, welche den rechtsgültigen Kaufvertrag zustande bringt.

Preise / Zahlung

Unsere angegebenen Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (Brutto-Preise). Sie verstehen sich zuzüglich der Versandkosten und gegebenenfalls Gebühren für PayPal oder Nachnahme. Unsere Rechnungen sind sofort fällig und ohne Abzug zu zahlen. Die Zahlung kann als Vorauskasse (Überweisung) oder per PayPal erfolgen. Erst wenn wir über den gezahlten Betrag verfügen können, gilt eine Zahlung als erfolgt. Bis zur vollständigen Zahlung aller Forderungen bleibt die Kaufsache unser Eigentum. Nach dem Erhalt unserer Auftragsbestätigung ist bei der Zahlungsart "Vorauskasse / Überweisung", die Rechnungssumme innerhalb von 10 Werktagen auf unser Bankkonto zu überweisen.

Versand / Lieferung

Die Lieferung der Ware erfolgt durch den Paket-Dienstleister DPD. Eine Express-Lieferung ist nur nach Rücksprache sowie einer erhöhten Versankostenpauschale möglich. Artikel welche ab Lager verfügbar sind, werden sofort nach Zahlungseingang versandt. Verzögert sich die Lieferzeit, wird der Kunde unverzüglich informiert. Der Versand erfolgt an die im Fangmittelshop angegebene Versandadresse. Weitere Adressen (z.B. hinterlegt bei dem Dienstleister PayPal) bleiben umberücksichtigt.

Lieferverzögerungen die aufgrund von Import- oder Exportbeschränkungen, sowie anderen gesetzlichen oder behördlichen Anordnungen verursacht werden, verlängern die Lieferfrist entsprechend des Hindernisses. Diese Lieferverzögerungen sind nicht von uns zu vertreten.

Schadensersatzansprüche durch Lieferung in Verzug bestehen nur, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Weiter gilt § 447 BGB im Falle eines Verbrauchsgüterkaufs nicht.

Garantie / Gewährleistung und Haftung

Grundsätzlich gilt die gesetzliche Garantie. Wir übernehmen keine Gewähr für Mängel oder Schäden die aus unsachgemäßer sowie ungeeigneter Verwendung, Nichtbeachtung der Anwendungshinweisen oder fehlerhafter, nachlässiger Behandlung entstanden sind.

Im Falle einer Gewährleistung ist der Verbraucher zur Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware berechtigt. Im Rahmen der Lieferung mangelfreier Ware gilt ein Tausch gegen ein Produkt mit gleichen Eigenschaften als bereits akzeptiert, sofern dies zumutbar ist. Das Rückgängigmachen des Kaufvertrags ist erst nach zweimaliger missglückter Nacherfüllung gelten zu machen.

Ist der Käufer ein Unternehmer, gilt die Nacherfüllung zur Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware, jeweils nach unserer Wahl, nur innerhalb eines Jahres nach Lieferdatum, im Sinne des § 439 BGB.

Wird die Ware im Rahmen der Gewährleistung ausgetauscht, treten keine neuen Gewährleistungs-/Garantiefristen in Kraft. § 203 BGB bleibt unberührt.

Der Auftragnehmer haftet in Fällen des Vorsatzes oder groben Fahrlässigkeit des Auftragnehmers oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung des Auftragnehmers ist in Fällen grober Fahrlässigkeit jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein anderer der in Satz 1 oder Satz 3 dieses Absatzes aufgeführten Ausnahmefälle vorliegt. Im Übrigen haftet der Auftragnehmer nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder soweit der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen hat. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn nicht zugleich ein anderer der in Satz 1 oder Satz 3 dieses Absatzes ausgeführten Ausnahmefälle vorliegt. Die Regelungen des vorstehenden Absatzes gelten für alle Schadensersatzansprüche (insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Auftraggebers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

Hinweise zum Batteriegesetz

Altbatterien die zu unseren Produkten (z.B. UV-Handlampe) geliefert werden, können Sie an uns zurückgeben. Dazu senden Sie diese bitte auf eigene Rechnung an unser Versandlager. Altbatterien dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden. Weiter können Altbatterien auch an Recyclinghöfe/Wertstoffhöfe oder allgemeine Sammelstellen abgegeben werden, bitte informieren Sie sich bei Ihrer Kommune.

Bedeutung chemischer Zeichen der Batterien:

Pb = Batterie enthält mehr als 0,004 Masseprozent Blei

Cd = Batterie enthält mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium

Hg = Batterie enthält mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber

Widerrufsbehlehrung

Binnen 14 Tagen hat der private Käufer das Recht einen Vertrag zu widerrufen, sofern die Ware (Diebstahl-Fangmittel, d.h. alle Sorten der Fangmittel Pasten und Sprays) in original Verpackung und ungeöffnet sowie unbenutzt ist.

Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag an dem der Käufer, ein beauftragter Dritter - der nicht Beförderer ist, die Ware in Besitz nahm. Zur Ausübung des Widerrufsrecht muss eine eindeutige Erklärung in schriftlicher Form an den Auftragsnehmer gestellt werden. Dies ist per Post, E-Mail oder Fax möglich.

Widerrufsdaten:

coloprint GmbH
Giesenheide 40
40724 Hilden

info@coloprint.de
Fax: +49 2103 91065 111

Die schriftliche Erklärung muss vor Ablauf der Widerrufsfrist eingehen.

Widerrufsfolgen

Nach Ihrem Widerruf ist die Ware unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab der Widerrufserklärung an uns zurückzusenden. Die Kosten für die Rücksendung trägt der Käufer. Bei unfrankierten Rücksendungen wird die Annahme verweigert. Nach dem Rückerhalt der Ware und der Prüfung auf Unversehrtheit der Verpackung / Versiegelung, wird die Rechnungssumme zurückgezahlt.

Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht, sofern die Ware in Gebrauch genommen bzw. die Versiegelung oder Originalverpackung geöffnet worden ist. 

Erfüllungsort, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Erfüllungsort für die Zahlung des Kaufpreises, sowie für sonstige Leistungen und alle übrigen sich aus dem Geschäft ergebenden Rechte und Pflichten ist der Sitz unserer Gesellschaft in D-40724 Hilden. Für alle sich aus dem Geschäftsverkehr mittelbar und unmittelbar ergebenden Streitigkeiten -auch die Gültigkeit abgeschlossener Verträge betreffend- gilt D-40724 Hilden als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.

Bei einer Geschäftsbeziehung mit einem Verbraucher innerhalb der Europäischen Union kann das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein.

Die Rechtsbeziehungen zu unseren Auftraggeber unterliegen ausschließlich deutschem Recht, insbesondere dem BGB und dem HGB (Bürgerliches Gesetzbuch und Handelsgesetzbuch) unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den Internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (UN Kaufrecht).

Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere dieser Bestimmungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich für diesen Fall, eine Ersatzregelung zu treffen, die dem gewollten Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) der Europäischen Kommission

http://ec.europa.eu/consumers/odr/